Über uns     Philosophie     Zucht     Wir unterwegs     Bildergalerie     Kontakt  |   Startseite

 

 

Über uns - oder wie alles begann

   

Wir, dass sind Sonja & Jürgen, beide der Land- und Forstwirtschaft nicht fremd, begannen vor vielen Jahren mit dem Halten von Schafen auf unseren Flächen. Neben unseren Berufen, die damit ja nun gar nichts zu tun haben, ist dies zwar zeitlich nicht ganz so einfach, doch wenn man sich selbst entsprechend organisiert ist es kein Problem, im Gegenteil, es macht riesig viel Freude sich mit den Tieren zu beschäftigen.

     
Es begab sich aber zu einer Zeit, dass Liebe & Zuneigung zur Spezies "Ziege" bei meiner Frau derart Großes Interesse wecken sollte, welches für mich schon unheimlich war, als dass Sie eigentlich "nur" mal eben eine schon in die Jahre gekommene Bunte-Deutsche-Edelziege als "Gast" in unserer Schafherde zeitweilig aufnehmen sollte ( Ursächliche Bitte einer sehr netten, älteren Frau, deren Mann mit einer Augenkrankheit sehr zu kämpfen hatte, welche sich übrigens nicht mehr besserte ).  
     
Da tat guter Rat Not, und auf Grund dessen, dass meine Frau die Ziege in dieser Zeit nicht zu deren Nachteil beherbergte, war es für die ältere Frau, hierzulande möchte man fast "Großmutter" zu Ihr sagen, eine "Herzens-Entscheidung" Ihre Ziege bei uns zu lassen. Nebenbei bemerkt hatte sie sicher schon bei Ihrer "Erstanfrage" die Zukunftsentscheidung Ihrer Ziege zementiert. ( Intuition meinerseits......).
     
Kurz um, die Ziege war da, unsere Schafe blickten Ihr zwar argwöhnisch entgegen, mit dem Ergebnis, dass die Ziege meine Schafe irgendwie beeinflusste, so dass sich diese ohne zu murren unterordneten. Man könnte fast meinen, es wäre eine "Alliance des Schicksals" gewesen. Sie kam sah, und siegte, ohne großes Tam, Tam.

Eine rundum gelungene Konstellation, wer hätte das gedacht..........?

 
     
Und so leben wir nun miteinander / umeinander / durcheinander, teilweise auch gegeneinander, wenn die Ziegen mal wieder ihren Willen mit allen Mitteln durchsetzen wollen, aber letztendlich immer füreinander, ein ausgewogenes "Etwas" das man nur schwer beschreiben kann.............